MetallRente

Die MetallRente wurde 2001 von den beiden großen Sozialpartnern Gesamtmetallund IG-Metall gegründet, um Unternehmen und Beschäftigten bestmögliche Vorsorgelösungen für die Absicherung im Alter und bei Berufsunfähigkeit zu bieten.
Für Greensurance® stehen ökologische und soziale Belange im Vordergrund. Die soziale Kompetenz der Sozialpartner steht außer Frage! Augrund der in Deutschland einzigartigen, verbraucherfreundlichen Bedingungswerke, bieten ausgesuchte, zertifizierte Vermittler über Greensurance® die MetallRente an.

Viele Gründe sprechen für die MetallRente:

  • Die Sozialpartner, bestehend aus der weltweit größten Arbeitnehmervertretung IG-Metall und
    dem Gesamtverband der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie e.V.
    (Gesamtmetall), managen und überwachen die angebotenen Versicherungsleistungen.
  • Am 14. Juni 2012 hat das Versorgungswerk MetallRente die Prinzipien für verantwortungs-
    bewusstes Investment der Vereinten Nationen (United Nations Principles for Responsible
    Investment – UN-PRI) unterzeichnet. Damit verpflichtete sich MetallRente aktiv für öko-
    logische Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und ethische Belange der Unternehmens-
    führung einzutreten und die Prinzipien der UN-PRI bei ihren Investmentstrategien
    zu berücksichtigen
  • MetallRente ist das größte branchenübergreifende Versorgungswerk. Die versicherten
    Personen stehen im Leistungsfall nicht alleine da! Aufgrund der Bündelungseffekte der
    angeschlossenen Branchen können die Versicherten von sehr guten
    Konditionen profitieren.
  • Die versicherten Personen sind nicht über einen einzelnen Versicherungskonzern,
    sondern über ein Konsortium versichert. Die Konsorten (Teilnehmer) werden von den
    Sozialpartnern geprüft und sind auswechselbar. Zur Zeit besteht das Konsortium aus:
    Allianz-, Ergo-, Generali-, R+V-Versicherung, der Swiss Life und der Zurich Gruppe
    Deutschland. Die Verteilung auf mehrere Schultern sorgt für ein besonders hohes
    Maß an Sicherheit.
  • Neben der Metall- und Elektrobranche sind weiterhin versicherbar die Branchen:
    Holz, Kunststoffe, Textil und IT.

Speziell zur MetallRente – Berufsunfähigkeit:

  • Auszubildende (AZUBIS) werden ab dem ersten Ausbildungstag in ihrem zu erlernenden Beruf
    versichert und erhalten vollständigen Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit. MetallRente
    bietet AZUBIS eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung bei
    Ausbildungsende an. Damit kann die versicherte Rente nach Ausbildungsende garantiert
    erhöht werden!
  • Die MetallRente identifiziert insgesamt 26 Leistungsmerkmale, an welche sich das Konsortium
    halten muss. In der Versicherungsbranche sind im Durchschnitt nur 13 bis 15
    Leistungsmerkmale üblich.
  • Aufgrund der Leistungsmerkmale ist die Anerkennungsquote der Berufsunfähigkeit sehr hoch
    (83 Prozent in den letzten 10 Jahren – Durchschnitt der Versicherer im deutschen Markt
    zwischen 60 und 70%). Die Prozessquote der MetallRente liegt bei nur 1,66 Prozent – die
    der Versicherungsbranche bei ca. 10 Prozent.

Also viele gute Gründe, sich für die MetallRente zu entscheiden!

Machen Sie mit bei der MetallRente – Aufklärungskampagne:

Wir stellen Ihnen als Betriebsrat/rätin, als Arbeitgeber und allen Arbeitnehmer/innen weitere Informationen durch einen zertifizierten Vermittler zur Verfügung. Die Aufklärungskampagne wird kostenfrei und individuell mit Ihnen umgesetzt.

Unsere Leistungen an Sie beinhalten:

  • persönliche, individuelle Beratung
  • Aufklärungskampagne zum Thema »Das Risiko der Berufsunfähigkeit«
  • Informationsveranstaltungen in Ihrem Betrieb
  • Informationsveranstaltungen in IG-Metall Verwaltungsstellen
  • Vorträge auf Delegiertenversammlungen

Betriebsräte und Firmeninhaber können sich sicher sein:
Die Berufsunfähigkeitsversicherung der MetallRente schützt Ihre Mitglieder und Arbeitnehmer/innen im
höchsten Maße!

Fragen Sie über Greensurance® Ihren persönlichen, zertifizierten MetallRente-Vermittler an.