Phosphate

Phosphate werden in Waschmitteln eingesetzt, um die Wasserhärte zu verringern und damit die Waschwirkung der Tenside zu steigern. Problematisch wird es, wenn die Phosphate in natürliche Gewässer gelangen (nur ca. 80% werden von Kläranlagen entfernt), denn sie tragen zur Eutrophierung, d.h. zu einer Nährstoffübersättigung bei. Dadurch kann das Plankton extrem wachsen, was beim Absterben des…

Phthalate

Phthalate werden als Weichmacher für Weich-PVC (Plastik) verwendet. Der Nachteil ist, dass die Phthalate in den Kunststoffen chemisch nicht fest gebunden sind und daher aus den Produkten ausdünsten, ausgewaschen werden oder sich durch Abrieb kleiner Kunststoff-Teile in der Umwelt verteilen. Wir Menschen und natürlich alle anderen Lebewesen nehmen die Phthalate über die Luft und über…

Plastik

Plastik ist nicht gleich Plastik, es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Kunststoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften und Zusatzstoffen. Die Plastik-Codes klassifizieren die Kunststoffe wie folgt: 01 ET – Polyethylenterephthalat: Getränkeflaschen, Schläuche, Folien 02 PE-HD (HDPE) – Polyethylen hoher Dichte (High Density): harte Behälter, Flaschen, Abfalleimer, Benzinkanister, Flaschen, Lebensmittelverpackungen, Spielzeug 03 PVC / V – Polyvinylchlorid: Fenster, Rohre,…

Politisches Amt

Greensurance® vergibt Ökopunkte für die Ausübung eines politischen Amtes, welches durch eine Wahl vergeben worden ist. Ausgeschlossen sind Bürgervertreter mit rechter Gesinnung. Ökopunkte für aktive politische Arbeit werden vergeben, da Demokratie von Mitmachen lebt. Den Sozialstaat stärken mit sozialen und ökologische Werten, dafür bedankt sich: Greensurance®.

Primäre Bioabbaubarkeit

Der primäre Bioabbau der Tenside ist der erste Schritt des biologischen Abbauprozesses dieser Stoffe durch Mikroorganismen. In diesem Abbauschritt verlieren die Tenside ihre grenzflächenaktiven Eigenschaften, d.h. die Fähigkeit, die Oberflächenspannung des Wassers herabzusetzen. Die Teilstücke an sich oder kleinere Komponenten, die durch weitere Zerlegung entstehen, können schädigende oder gar giftige Eigenschaften für Lebewesen besitzen.

Primärenergie

Ist die Energie, die in den in der Natur vorkommenden Energieträgern steckt, also in Kohle, Erdöl, Gas und im Wind, Wasser oder Biomasse.Die Energieformen, die der Verbraucher verwerten kann, also z. B. Strom aus der Steckdose oder Benzin zum Tanken bezeichnet man bereits als Endenergie. Ist die Endenergie eines Gebäudes ermittelt (z.B. durch Ablesung des…

Primärenergiebedarf von Gebäuden

Wer ein neues Wohngebäude plant und baut, muss darauf achten, dass der berechnete, jährliche Primärenergiebedarf (Primärenergie) für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung den erlaubten Höchstwert nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht überschreitet. Bei Nichtwohngebäuden wird auch die eingebaute Beleuchtung berücksichtigt. Der zulässige Höchstwert definiert sich aus der Nutzfläche und dem Volumen des Neubaus. Grundlage des Energieausweises…