Klimakonferenz

Die jährlich stattfindende UN-Klimakonferenz ist die Vertragsstaatenkonferenz der UN-Klimarahmenkonvention. Wichtigstes Ziel des »Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen« ist es, eine Stabilisierung der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre auf einem Niveau zu erreichen, bei dem es nicht zu einer gefährlichen anthropogenen Störung des Klimasystems kommt (Artikel 2). Mitglieder, die das Kyoto-Protokoll ratifiziert haben, treffen sich seit…

Details

Kompensierung

Der eigene CO2-Fußabdruck (Carbon-Footprint) kann verringert oder ganz kompensiert werden, indem Geld dafür bereit gestellt wird, dass die Menge unvermeidbarer klimaschädlicher Gase durch Klimaschutzmaßnahmen andern Orts eingespart wird. Die kompensierende Maßnahme gleicht den eigenen CO2-Fußabruck aus. Ein vollständiges klimabewusstes Leben oder klimafreundliches Wirtschaften ist damit möglich.

Jetzt CO2 kompensieren

Lehmputz

Hier handelt es sich um einen Mörtel aus Lehm, der als Putz für Gebäudeflächen im Innen- und Außenbereich dient. Die Verwendung von Lehmputz zählt zu den ältesten Bautechniken der Menschheit – der Baustoff ist weit verbreitet, leicht verfügbar und einfach zu verarbeiten. Grundsätzlich wirken sich alle Wandbeschichtungen auf das Raumklima aus. Diffusionsoffene, also »durchlässige« Beschichtungen…

LOHAS

Abkürzung für »Lifestyle of health and sustainability«. Begriff für Menschen, die ihre Lebensweise auf Gesundheit und Nachhaltigkeit ausrichten.

Luftdichtheit

Bezeichnet die Luftwechselrate in Gebäuden, also den Austausch aus dem beheizten oder gekühlten Luftvolumen mit frischer Außenluft. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt den maximal zulässigen Volumenstrom in m3/h vor. Gleichzeitig muss jedoch auch der Mindestluftwechsel gewährleistet sein. Dies ist für die Gesundheit der Bewohner und auch für die Heizung (Verbrennungsluft) notwendig. Die Auslegung von raumlufttechnischen Anlagen…

Naturnahe Landwirtschaft

Ganz nach dem Motto »Jeder kann etwas tun!« prägt sich der Begriff der Naturnahen Landwirtschaft. Unzweifelhaft sind ökologisch wirtschaftende landwirtschaftliche Betriebe per se der Natur nah, aber auch der Ökolandbau hat viel Potential, sich weiter zu verbessern. Unabhängig von der Wirtschaftsweise (ob konventionell oder bio) erläutert Greensurance® die Möglichkeiten und den Gewinn einer Naturnahen Landwirtschaft.…

Non-Food-Produkte

Achten Sie grundsätzlich auf Siegel der Nachhaltigkeit. Um Sie dabei zu untersützen hat Greensurance® in Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung einen Einkaufsratgeber entwickelt. Dieser steht Online für Sie bereit, oder wir senden Ihnen den Einkaufsratgeber im Taschenformat zu. Sie erhalten verschiedene Informationen über Siegel zu Nahrungsmitteln und auch zu Non-Food-Prokukten. Zu Non-Food-Produkten zählen beispielsweise Holz, Papier,…