United Nations Global Compact

Über den »Global Compact« der Vereinten Nationen engagieren sich Unternehmen der Weltwirtschaft für Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und bekämpfen Korruption. „Ziel des Global Compact ist es, durch die Kraft gemeinsamen Handelns das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen zu fördern – damit die Wirtschaft zu einem Teil der Lösung werden kann, wenn es darum geht, den Herausforderungen der Globalisierung zu…

Details

Vb-Wetterlage

1891 veröffentlichte der deutsche Meteorologe Wilhelm van Bebber eine Übersicht über die Zugbahnen der Tiefdruckgebiete über Europa, wobei er eine Einteilung in fünf Klassen (bezeichnet durch römische Zahlen von I bis V) und einige Unterklassen (bezeichnet durch angehängte Kleinbuchstaben) vornahm. Tiefs der Klasse V ziehen über Frankreich ins nördliche Mittelmeer (dann auch als Adriatief bezeichnet).…

Details

Verbrauchsausweis

Der Verbrauchsausweis (siehe auch Energieausweis) entsteht auf der Grundlage des erfassten Energieverbrauchs, z.B. anhand der Heizkostenabrechnung, und gibt den Energieverbrauch der Gebäudenutzer in den letzten drei Jahren an. Witterungseinflüsse werden herausgerechnet. Die Bewertung eines Gebäudes im Verbrauchsausweis hängt auch vom individuellen Heizverhalten der Bewohner ab. Für ein bestehendes Gebäude kann wahlweise ein Bedarfs- oder Verbrauchsausweis…

Details

Vor-Ort-Beratung

Damit bis zum Jahr 2050 ein möglichst klimaneutraler Gebäudebestand in Deutschland vorhanden ist, wird durch das Förderprogramm »Energieberatung für Wohngebäude« die energetische Gebäudesanierung als Vor-Ort-Beratung durch Energieberater durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Energieberater erhalten die Zuwendung, wenn sie von der Bewilligungsbehörde für das Förderprogramm zugelassen wurden und finden sich in der »Energie-Expertenliste…

Details

Wärmeschutz (sommerlicher)

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt einen sommerlichen Wärmeschutz, d. h. der Wärmeeintrag in das Gebäude durch die Sonneneinstrahlung in die Fenster, der Sonneneintragskennwert, darf einen in der EnEV festgelegten Maximalwert nicht übersteigen. Damit soll unnötiger Stromverbrauch für Klimatisierung verhindert werden. Die Einhaltung des maximal zulässigen sommerlichen Sonneneintrags ist im Energieausweis zu bestätigen. Zur Einhaltung des sommerlichen…

Details

Warmwasseranschluss

Ein großes Energieeinsparpotential besteht darin, Waschmaschine und Geschirrspülmaschine direkt an den Warmwasseranschluss anzuschließen. Informieren Sie sich beim Hersteller und beim Installateur.

Wartungsvertrag

Ein Heizungswartungsvertrag mit einer Heizungsfachfirma garantiert regelmäßige Kontrolle und optimale Einstellung Ihrer Heizung. Das spart Heizkosten und schont das Klima. – s. Regelungstechnik